MeCuM
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wichtige Informationen für LMU-Studierende

Am Ende Ihres Tertials geben Sie bitte das ausgefüllte Logbuch und den Evaluationsbogen (ggf. in verschlossenem Umschlag) in Ihrer Klinik ab und erhalten dafür die Tertialbescheinigung. Die verschiedenen Kliniken leiten die ausgefüllten Logbücher und Evaluationsbögen dann zur Auswertung an die zentrale PJ-Koordination weiter. Weitere Informationen zum Umgang mit den Logbüchern finden Sie in den Erklärungstexten in den Logbüchern.

Im Rahmen der innerdeutschen PJ-Mobilität muss immer das Logbuch der Gast-Universität geführt werden. In diesem Fall muss das PJ-Logbuch und die Tertialbescheinigung (jeweils mit Siegel der Gastuniversität) zur Anerkennung mit an die LMU genommen werden, das Logbuch geht dabei an die zentrale PJ-Koordination, die Tertialbescheinigung an das Prüfungsamt.

Sie sind auch im Ausland dazu verpflichtet, das PJ-Logbuch der LMU zu führen. Das fremdsprachige Logbuch kann dazu von dieser Homepage heruntergeladen werden. Falls eine Äquivalenzbescheinigung für das Auslandstertial benötigt wird, ist das PJ-Logbuch vorzuzeigen. Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall vor dem Antreten eines Tertials im Ausland Rücksprache mit dem Prüfungsamt bzw. dem zuständigen PJ-Beauftragten zu halten, um eine Anerkennung des Tertials sicherzustellen.

LMU-Studierenden steht bei allen Fragen bezüglich der Logbücher die Zentrale PJ-Koordination gerne zur Verfügung:
PJ_Koordination@med.uni-muenchen.de; Tel: 089/4400-52415.
Matthias.Angstwurm@med.uni-muenchen.de; Tel: 089/4400-52207

Das Logbuch können Sie jederzeit in den Briefkasten vor dem Büro D0.48 einwerfen.
Möchten Sie uns persönlich antreffen, sind wir in der Regel von Mo-Do vormittags vor Ort.

Alternativ senden Sie die Logbücher an:

Klinikum der Universität München
Zentrale PJ-Koordination
z.Hd. Frau Dr. Miriam Gisi / Frau Alexandra Stefan
Pettenkofer Str. 8a
Raum D0.48 im ZeUS
80336 München