MeCuM
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wichtige Infos

Abwicklung des PJs - Wichtige Informationen:

Die Universität erstellt einen Ausbildungsplan (sog. Logbuch), nachdem die PJ-Ausbildung durchzuführen ist.

  • Nach erfolgreicher Absolvierung eines Tertials an den Lehrkliniken, Lehrkrankenhäusern oder Lehrpraxen der LMU müssen Sie Ihre PJ-Bescheinigung und das Logbuch der LMU (nicht das der Heimatuniversität) im Dekanat einreichen. Sie erhalten dann das Universitäts-Siegel, und somit ist das geleistete Tertial offiziell von der LMU anerkannt.
  • Das 3. Staatsexamen absolvieren Sie an Ihrer Heimatuniversität, an der Sie bei Variante 2 während der Tertiale an der LMU immatrikuliert bleiben.
  • Es können keine "lernfreien Tage" (Studientage) mehr angeboten werden.
  • Auf die Ausbildung werden Fehlzeiten bis zu insgesamt 30 Ausbildungstagen angerechnet, davon maximal 20 Tage in einem Tertial. Bei einer darüber hinausgehenden Unterbrechung aus wichtigem Grund sind bereits abgeleistete Teile des Praktischen Jahres anzurechnen, soweit sie nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Das heißt die Ausbildung ist jedenfalls innerhalb eines 2-Jahres-Zeitraumes abzuschließen, auch im Falle eines Teilzeit-PJ.

Ansprechpartner:

Administration - Studiendekanat (Einteilung, Bescheinigungen)

Elke Hölscher
Projektassistenz (Mo-Do vormittags erreichbar)

Dekanat der Medizinischen Fakultät der LMU
Bavariaring 19
80336 München

Tel: 089 4400-58910
Fax: 089 4400-58914

E-Mail: Praktisches-Jahr.Dekanat@med.uni-muenchen.de

PJ-Beauftragte für medizinische Inhalte
(Logbücher, PJ-Fortbildungen, PJ-Einführungsveranstaltungen,...)

Frau Dr. med. Miriam Gisi
Frau Tina Müller
Zentrale PJ-Koordination

Klinikum der Universität München
Pettenkoferstraße 8a, Raum D0.48 im ZeUS der Poliklinik
80336 München
Tel: 089-4400-52415
E-Mail: PJ_Koordination@med.uni-muenchen.de

Eine Liste der PJ-Beauftragte nach Fach finden Sie im Download-Bereich.

Downloads