MeCuM
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

mP³ - mündlich praktische Prüfungen im PJ -

Unsere freiwilligen mP³-Prüfungen bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre klinschen Fähigkeiten zu überprüfen und eventuell vorhandene Wissenslücken zu entdecken und rechzeitig vor dem mündlichen Examen zu schließen. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf Untersuchungstechniken und der Befundung von technischen Untersuchungen. Sie durchlaufen verschiedene Stationen und erhalten anschließend jeweils persönliches Feedback. Nutzen Sie diese einmalige Chance vor dem mündlichen Staatsexamen!

Hinweise zum Ablauf:

Sie durchlaufen während der Prüfung verschiedene Stationen -vergleichbar mit einem OSCE- an denen Sie in verschiedenen Fächern geprüft werden. Dabei kann es sich um Inhalte aus der Inneren Medizin, Chirurige, Notfallmedizin oder auch aus den großen Wahlfächern, wie z.B. Neurologie, handeln. Geprüft wird absolutes Basiswissen und keine spezifischen Inhalte aus den Wahlfächern. Welche Fächer geprüft werden, erfahren Sie erst vor Ort. An jeder Station wird Ihnen ein Prüfer eine Reihe von Aufgaben stellen. Der Prüfer kann ein Assistenzarzt oder ein Facharzt sein. Oft nehmen auch Prüfer teil, die mündliche Staatsexamina abnehmen. Meist ist ein Proband anwesend, an dem Sie Untersuchungstechniken demonstrieren sollen.

Eine Station dauert 20 Minuten (15 Minuten reine Prüfungszeit) inklusive Feedback. Wichtig für die Bewertung sind neben dem Fachwissen auch das Auftreten und ein strukturiertes Vorgehen. Nach der Prüfung erhalten Sie eine persönliche Auswertung der einzelnen Stationen per E-Mail. Es besteht ebenso die Möglichkeit, die Bewertungsbögen nach der Auswertung einzusehen.

Hinweise zur Anmeldung:

Aufgrund sehr großer Nachfrage und nur wenigen Plätzen, geben wir an dieser Stelle offiziell die kommenden mP³-Termine bekannt. Bitte fragen Sie im Vorfeld Ihren zuständigen PJ-Beauftragten, ob Sie für die Teilnahme freigestellt werden, falls Sie sich noch im PJ befinden. Selbstverständlich können Sie auch als PJ-Student/in eines Lehrkrankenhauses teilnehmen.
Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie selbstverständlich auf Nachfrage gerne von uns!

Im angegebenen Anmeldezeitraum können Sie sich anmelden. Die ersten 8 Anmeldungen werden für die Plätze fest vorgemerkt. Bei weiteren Anfragen, wird eine Warteliste erstellt. Anfragen, die außerhalb des Anmeldezeitraums gestellt werden, können wir leider nicht berücksichtigen. Falls Sie einen der 8 Plätze bekommen haben, müssen Sie bis zu einer Woche vor der mP³-Prüfung unseren Vorab-Online-Fragebogen beantworten. Wird dies versäumt, rücken die jeweiligen Studenten von der Warteliste nach.

Bei organisatorischen Fragen steht Ihnen Frau Dr. Miriam Gisi gerne zur Verfügung: PJ_Koordination@med.uni-muenchen.de

mP³-Termine 

Leider ist es uns nicht möglich dieses Jahr noch mp3-Termine anzubieten. Wir bitten um Verständnis, planen aber die nächsten Termine ab März/April nächsten Jahres.

Ort: jeweils ZeUS der Poliklinik oder Lindwurmstrasse,
Uhrzeit: ab 13:00 Uhr

Anmeldung über: PJ_Koordination@med.uni-muenchen.de

 

Kommentare von ehemaligen mP³-Teilnehmern:

  • "Danke für dieses tolle Angebot. Das mp3 hat mir gefallen und geholfen!"
  • "Vielen Dank für das großartige Angebot, das ihr mit der mP3-Prüfung auf die Beine gestellt habt!"
  • "Ich fand die simulierte Prüfung gut und wichtig in meiner Vorbereitung!!"
  • "Vielen Dank für Ihr Engagement in der medizinischen Lehre! Ich fand die mP3-Prüfungen im Nachhinein sehr hilfreich."

Herzlichen Dank an dieser Stelle an all unsere engagierten und motivierten mP³-Prüfer:

PD Dr. med. Matthias Angstwurm, PD Dr. med. Peter Reilich, Dr. med. Michael Wunderlich, Dr. med. Anna Maria von der Heide, Dr. med. Stephan Wenninger, Dr. med. Kathrin Kahnert, Dr. med. Julia Hlawatsch, Dr. med. Anna von der Heide, Dr. med. Anton Köhler, Dr. med. Marc Weidenbusch, Dr. med. Johannes Rosenbruch, Dr. med. Nikolaus Degen, Caroline Strenkert, Christina Berr-Kirmair, Georg Siebenbürger, Stefan Mehaffey, Martin Bendiks