MeCuM
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Andere Bewerber

Vorgehensweise für PJ-Bewerber außerhalb der Mobilität und außerhalb ERASMUS

Wenn Sie sich nicht als Mobilitätsstudierende und nicht im Rahmen eines ERASMUS-Austausches bewerben möchten (z.B. österreichische Studierende für das KPJ, sonstige "free mover students") so können Sie sich direkt an den Kliniken und Lehrkrankenhäusern der LMU bewerben.

Sie sind dann allerdings kein PJler im Sinne der Approbationsordnung. Sie können aber ein Praktikum an den Kliniken und Lehrkrankenhäusern absolvieren. Die Zuteilung eines solchen Praktikumsplatzes erfolgt nur durch die Klinik, weder das Dekanat noch das Auslandsreferat Medizin sind in das Bewerbungsverfahren oder die Zuteilung eines Platzes involviert. Sie erhalten vom Dekanat/Auslandsreferat keinerlei Bestätigungen oder Stempel über Ihre praktischen Abschnitte in den Kliniken.

Insofern Sie sich außerhalb der Mobilität und außerhalb von Austauschprogrammen bewerben, dürfen die Kliniken mit letzter Priorität Sie auf die noch freien Plätze einteilen, aber nur wenn alle LMU-Studierenden, alle Mobilitätsstudierenden und die ERASMUS-Studierenden ihre Plätze erhalten haben.

Die Kliniken vergeben die Praktikumsplätze an Sie in eigener Verantwortung kurz vor PJ-Beginn. Die Kliniken müssen dabei selbst sicherstellen, dass die dem Studiendekanat gemeldeten Platzzahlen für reguläre Bewerber (LMU, Mobilität und ERASMUS) für jeden Buchungszeitraum zur Verfügung stehen. Im Zuge dessen werden die Kliniken gebeten, dem Bereich PJ-Koordination einmal im Jahr im Monat Dezember eine Aufstellung dieser Studierenden zu senden (Name, Nationalität, Zeitraum des Praktikums, Fach).

Bitte beachten Sie: Sie als PJ-Bewerber außerhalb von Austauschprogrammen etc. kommen ohne offiziellen Studierendenstatus in die Kliniken. Jede Klinik wie auch Sie als Student haben selbst dafür Sorge zu tragen, dass der Versicherungsstatus geklärt ist.

Downloads